Die Firmendatenbank, die Suchmaschine für den B2B Bereich

Geschrieben von:

Opt In Image
Gratis Download
Hier sind 85 Tipps für SOFORT mehr Interessenten und Neukunden

Geben Sie einfach Ihren Namen und Emailadresse ein und Sie erhalten den Download direkt per Email zugesendet

Ihre Daten werden niemals weitergegeben und
Sie können sich jederzeit wieder austragen







Eine Firmendatenbank ist ganz einfach erklärt, nichts anderes als eine elektronische Verwaltung von relevanten Firmendaten, man spricht hier auch manchmal von Firmenprofilen. Diese Daten müssen effizient und logisch widerspruchsfrei, digital gespeichert und jederzeit abgerufen werden können.

Wenn Sie also auf der Suche sind, nach neuen Geschäftspartnern oder Informationen über Ihre Mitbewerber, dann sind Firmendatenbanken Ihre erste Anlaufstelle.

Oder angenommen, Ihnen geht eine neue Geschäftsidee durch den Kopf und Sie wollen im Vorfeld recherchieren ob damit vielleicht schon Geld verdient wird, dann gehen Sie online und machen eine entsprechende Suchanfrage bei einer renommierten Firmendatenbank.

Ganz gleich was Sie vorhaben, hier gilt uneingeschränkt der Grundsatz „Wissen ist Macht“!

Üblicherweise enthalten Firmendatenbanken folgende Unternehmensinformationen

  • Wie erreiche ich die Firma? – Firmenadressen und Kommunikationsdaten
  • Wen spreche ich an, wer sind die Entscheider? – Ansprechpartner und Entscheider aus Management
  • Was tut diese Firma ganz genau? – Geschäftstätigkeit und Branchenzuordnung
  • Gibt es Informationen zu betrieblichen Kennzahlen? – Bilanzen und Jahresabschlüsse
  • Wer sind eventuelle Anteilseigner? Wo sind Niederlassungen und gibt es Beteiligungen?
    Wie ist die Firma ausgestattet? – Gebäude, Betriebsausstattung, z.B. Anzahl PC-Arbeitsplätze und Fuhrparkgröße
  • Welche Rechtsform hat das Unternehmen? – Informationen zur Bankverbindung, Handelsregister, Gründungsjahr, Verbandsmitgliedschaft etc.

Wenn Sie so wollen halten Sie nach einer solchen tiefgehenden Recherche die harten Fakten in den Händen, die eigentlichen objektiven Parameter eines Unternehmens. Jetzt geht es darum Entscheidungen zu fällen. Eine Firmendatenbank dient letztlich dem Gewinn von Klarheit und Einfachheit in der komplexen Wirtschaftswelt.

Darin sind sich wohl alle einig: Die Informationsflut ist heutzutage überwältigend, deshalb ist es überlebenswichtig die wesentlichen Informationen zu finden also hochrelevante Fakten aus der Datenflut herauszufiltern, die für Ihre Firma und deren Zukunft von großem Nutzen sind.

Jetzt könnten Sie einwenden, dass im B2B Bereich nicht nur die harten Fakten gelten und da kann ich Ihnen nur zustimmen. Die sogenannten weichen Faktoren zählen letztlich sogar mehr. Was nützt Ihnen ein Geschäftspartner bei dem die „Chemie“ einfach nicht stimmt. Über kurz oder lang ist eine solche Beziehung kaum aufrecht zu erhalten. Dennoch benötigen Sie für die Vorselektion die Hilfe einer gut gepflegten und aktuellen Firmendatenbank – hier zum Beispiel.

Noch gibt es keine Datenbanken die weiche Faktoren mit erfassen könnten (z.B. Firmenklima etc.) aber wenn Sie die Weichen für Ihre Unternehmensentwicklung stellen wollen, dann vertrauen Sie den Expertisen von echten Datenprofis, die sich darauf spezialisiert haben Firmendaten zu sammeln, zu speichern und Ihnen technisch zur Verfügung zu stellen.

Eine erste Anlaufstelle sind…

…die jeweiligen Industrie- und Handelskammern Ihres Wohnortes oder Ihrer Gemeinde – hier am Beispiel der IHK Erfurt. Professionelle Anbieter von Firmendatenbanken finden Sie leicht im Netz. Nach einer Registrierung und der Hinterlegung von Login-Daten auf der Webseite, erhalten Sie sofort die Möglichkeit Datenabfragen zu starten. Einfache Suchvorgänge sind hier meist kostenlos aber es werden Ihnen nicht alle Daten oder alle Treffer angezeigt. In jedem Fall sollten Sie abgleichen, ob die Daten verschiedener Anbieter sich eventuell widersprechen und wie aktuell die jeweiligen Einträge erscheinen.

Besonders interessant wird es, wenn Sie Beziehungen zu internationalen Unternehmen aufbauen wollen oder wenn Sie über die eigenen Landesgrenzen hinaus expandieren möchten. Dazu benötigen Sie hinreichende Informationen die ihnen stichhaltige Entscheidungsgrundlagen liefern. Sie analysieren außerdem Märkte und finden so Ihre Zielgruppen oder Geschäftspartner.

Achten Sie weiterhin darauf, dass Ihr eigener Eintrag aktuell ist und entsprechend gepflegt wird. Überlassen Sie hier nichts dem Zufall. Denn Ihre eigenen Firmendaten sind eine Art Visitenkarte und wenn Sie als potentieller Geschäftspartner in Frage kommen wollen, dann sehen Sie jetzt einmal nach, welche Daten von Ihnen in den Firmendatenbanken gespeichert sind.

Fazit

Wer den Überblick in unserer hochkomplexen Wirtschaftswelt nicht verlieren möchte und wer Entscheidungen mit Weitblick für das Wohl des Unternehmens treffen möchte, der kommt an Firmendatenbanken nicht vorbei, sie erleichtern Ihnen garantiert das Geschäftsleben.




0