Interview: Robert Nabenhauer – Einblicke, Tipps und Erfahrungen eines Vollblutunternehmers

Geschrieben von:

Ein Interview mit Robert Nabenhauer über Unternehmer sein, Antrieb, Internetmarketing und einiges mehr

Heute gibt es ein sehr interessantes Interview mit Robert Nabenhauer. Interviews geben oft viel mehr Einblick in eine Persönlichkeit und zusätzlich kann man sich den einen oder anderen wertvollen Tipp mitnehmen.

Das ist Robert Nabenhauer

Robert Nabenhauer ist seit über 15 Jahren als erfolgreicher Unternehmer tätigt. Er sagt über sich selbst: “Ich bin ein unternehmerischer Mensch mit hohem Eigenantrieb und Leistungswillen, der aufgrund seiner Grundüberzeugung viel fordert, aber auch viel geben kann.”

Von seinen Kunden und Partnern wird er als Geschäftsmann mit Herz geschätzt, der die als Praktiker gewonnenen Erkenntnisse verteidigt, auch wenn sie unbequem für andere sein mögen. Sein Motto lautet: “Business mit Herz ist möglich, nötig – und rechnet sich!”

Und nun zum Interview

Interviews mit erfolgreichen Unternehmern und Persönlichkeiten inspirieren mich sehr und deshalb sind die Fragen aus dem eigenen Interesse zur Person entstanden und weiterhin, um vielen Lesern mit den Antworten etwas weitergeben zu können.

Warum sind Sie Unternehmer?

Als Angestellter war ich schon erfolgreich. Wirklich frei war ich dabei natürlich nicht in meinen Entscheidungen, deshalb habe ich meine eigenen Unternehmen gegründet. Unternehmer haben die volle Freiheit der Entscheidungen und bestimmen den Kurs des Unternehmens. Das liegt mir und war die logische Konsequenz aus meinen ersten Jahren als angestellter Vertriebsprofi.

Unternehmer müssen natürlich auch die ganzen unbequemen Geschäfte erledigen, Entscheidungen treffen die unbequem sind und Unternehmer tragen in jedem Fall die Verantwortung für das Unternehmen, die Mitarbeiter, den Umsatz usw. Damit kann ich umgehen, auch deswegen bin ich Unternehmer.

Was treibt Sie genau an?

Mein PreSales Marketing System funktioniert in der Praxis, an meinen eigenen Unternehmen teste ich jeden Schritt, jedes Tool  und jeden Prozess. Das möchte ich weiter geben an andere Unternehmer. Ich war lang genug im Vertrieb um das Hamsterrad zu kennen, in dem sich viele Kollegen befinden. Routine-Aufgaben müssen sein, dämpfen aber die Motivation. Wirklich gute Verkäufer setzen ihre Kräfte nicht für das ein, was sie gut können, nämlich verkaufen. Stattdessen vergeuden sie Kraft und Zeit und Geld in Aktivitäten, die nicht den gewünschten Erfolg erbringen.

Meine Erfahrungen möchte ich weiter geben und anderen Vertrieblern, Verkäufern und Marketingexperten mein Wissen vermitteln. Effizienz und eine direkte, ehrliche Kommunikation machen das Leben für uns alle leichter, für Unternehmer ganz genauso wie für unsere Kunden.

Wie haben Sie es geschafft ein Millionen Unternehmen zu schaffen?

Ich stand vor einigen Jahren vor der Frage: Wie steigere ich den Umsatz um 30 Prozent, ohne mich selbst komplett aufzureiben? Mein Tag hat ja nur 24 Stunden, wie für jeden anderen Menschen eben auch. Ich hätte neue Verkäufer einstellen können oder selbst rund um die Uhr arbeiten können. Das eine hätte mich den halben neuen Umsatz gekostet, das andere meine Gesundheit.

Also habe ich das System der Vertriebsanbahnung auf die Beine gestellt. PreSales Marketing zieht automatisch potenzielle Kunden an. Aus diesen Interessenten wird im Lauf des Kontakts dann jemand, der potenziell kaufen würde. Beim richtigen Angebot kauft der Kunde, sammelt Erfahrungen mit seinem Verkäufer und baut Vertrauen weiter auf. So lassen sich Stammkunden entwickeln, die langfristig Umsätze einbringen. Für die Vertriebsanbahnung habe ich viele Prozesse automatisiert. Das spart Zeit und Energie, die ich für die eigentlichen Verkaufsabschlüsse verwenden konnte. Als Experte bin ich in der Branche in jedem wichtigen Bereich aufgetreten. Messen, Konferenzen, Webseiten, Branchenforen und Fachmagazine oder Blogs, außerdem Veröffentlichungen in Form von Büchern, überall habe ich mein großes Wissen gezeigt. Genau das hat Interessierte angezogen, die sich dann mit den Informationen meines Unternehmens genauer befasst haben.

Letztlich arbeitete ich noch circa 5 Stunden pro Woche im operativen Geschäft, während meine Mitarbeiter und mein PreSales Marketing System für steigende Umsätze gesorgt haben.

Warum vertreiben sie nun digitale Produkte?

Zunächst vertreibe ich nicht ausschließlich digitale Produkte. Bücher, Hörbücher, Poster und DVD-Serien verkaufe ich sowohl als Download-Produkt als auch als Werke zum anfassen. Ich richte mich da nach den Bedürfnissen meiner Kunden: Die einen nehmen am liebsten ein echtes Buch mit in ihr Büro, die anderen wollen sofort anfangen zu lesen und wählen deshalb die PDF-Version.

Viele meiner Produkte sind aber tatsächlich digital. Als PDFs, Excel-Listen oder MP3s sind die Kosten für Produktion und Vertrieb ziemlich niedrig. Das ist praktisch. Digitale Produkte passen in mein PreSales Marketing System. Da gehören kleine Geschenke und Aufmerksamkeiten für die Kontaktnetzwerke zum täglichen Brot. Wenn ich anfangs lediglich eine E-Mail-Adresse von jemandem habe, sind digitale Produkte als Geschenk die beste Wahl. Flexibler in der Gestaltung sind sie ebenfalls, während sich handfeste Aufmerksamkeiten oft auf eine kleine Auswahl an altbekanntem beschränken.

Für meine Kunden bringen digitale Produkte mehrere Vorteile mit sich: Sie sind sofort ausgeliefert und lassen sich schnell auf mehreren Endgeräten wie PC, Laptop, Smartphone einsetzen. Dadurch sind meine Kunden so flexibel beim lesen oder hören wie sie es möchten: Das Hörbuch im Auto, das E-Book im Büro oder unterwegs in der Bahn, in der Wartepause vor einem Kundentermin usw. Die Möglichkeiten sind da groß und die digitalen Ausfertigen werden oft ausgewählt.

Warum sollten Unternehmer Internet Marketing betreiben?

Ich antworte mal etwas provokant: Warum sollten Unternehmer auf einen praktischen Vertriebsweg verzichten?

Das klassische Marketing ist ja nicht schlecht, nur weil plötzlich Online Marketing in aller Munde ist. Meiner Erfahrung nach werden beide Zweige gebraucht für echten unternehmerischen Erfolg. Wer sich nur auf das eine oder andere versteift, kommt schnell an seine Grenzen.

Deswegen finden sich im PreSales Marketing sowohl klassische Elemente als auch modernes Online Marketing. Letzeres kostet wenig und lässt sich über Automatisierungstools schnell und effizient aufsetzen. Veröffentlichungen sind über das Internet viel schneller realisiert als im klassischen Marketing. Der Zeitgeist spricht außerdem für eine digitale Verbreitung vieler Marketingideen. Ein Unternehmen ohne Webseite ist ja heute schon eine Seltenheit. Unternehmer würden ohne Webseite eine große Mehrheit an potenziellen Kunden ausblenden – und wer will das schon?

Internet Marketing bietet ein großes Feld an Möglichkeiten: Marketing mit Videos, Audio-Beiträgen, auf Blogs und in Foren, klassisch über Banner und AdWords oder innerhalb der sozialen Netzwerke: Jede Branche und jeder Unternehmer findet da seinen passenden Weg. Wer am liebsten schriftlich kommuniziert, hat hier das passende Umfeld genau wie der, der seine Kunden am liebsten von Angesicht zu Angesicht berät. Beides ist möglich, das ist eine große Chance im Internet Marketing.

Können Sie drei wichtige Tipps geben für den Aufbau bzw. Ausbau des Business im Internet

  1. Business im Internet ist wie das Business in der Ladenzeile. Damit meine ich: Ein vollständiges Impressum mit Anschrift und Namen ist genauso selbstverständlich wie die Angabe von Öffnungszeiten oder Informationen, wie und wann jemand in dem Unternehmen erreichbar ist. Unternehmen brauchen Gesichter, um in der großen Konkurrenz bestehen zu können. Also zeigen Sie Ihren Kunden, wer Sie sind.
  2. Machen Sie sich bekannt! Zeigen Sie sich in den gängigen Kreisen Ihrer Branche. Foren, Blogs, Webseiten, Videoportale, Pressemeldungen, Veröffentlichungen in Fachzeitschriften: Sorgen Sie dafür, dass Ihr Name ins Gespräch kommt.
  3. Seien Sie authentisch! Damit meine ich: Gehen Sie ehrlich mit Ihren Kunden um, vergessen Sie alte Marketingphrasen. Das ist etwas, was die Kunden heute nicht mehr wollen. Guter Kundenservice spricht sich herum, dank Internet und sozialer Netze. Machen Sie es Ihren Kunden leicht, Sie zu anzusprechen. Referenzstimmen auf Webseiten, Kommentare unter Produkten, das alles macht Sie und Ihre Angebote greifbarer.

Was ist ihr aktuellstes Projekt

Aktuell stelle ich gerade mein gesammeltes Wissen rund um Unternehmensführung und Unternehmensgründung zusammen. Alles was ich in den letzten bald 20 Jahren im Vertrieb und Marketing zusammen gestellt habe an praktischen Übersichten, Prozessen, Musterdokumenten und so weiter zusammen mit Informationen zur Unternehmensführung als ein praktisches Dokument.

Damit gebe ich Unternehmern einen Leitfaden an die Hand, der mein gesamtes Wissen enthält. Die Fertigstellung wird allerdings noch etwas dauern.

Welche zukünftigen Projekte wird es geben? 

Da gibt es verschiedene Ideen und Möglichkeiten, die wir verfolgen. Mein Hauptgeschäft besteht ja im Coaching von Unternehmern und Führungskräften im deutschsprachigen Raum. Also wird es einige neue Projekte geben, die sich mit Unternehmertum, Unternehmensorganisation und der Schaffung von Unternehmensstrukturen befassen werden.

 

Vielen Dank für die tollen Antworten

 
Free images from FreeDigitalPhotos.net
Gratis Geschenk

 

[sh_button id=1]

Opt In Image
Gratis Download
Hier sind 85 Tipps für SOFORT mehr Interessenten und Neukunden

Geben Sie einfach Ihren Namen und Emailadresse ein und Sie erhalten den Download direkt per Email zugesendet

Ihre Daten werden niemals weitergegeben und
Sie können sich jederzeit wieder austragen

Facebook

Kommentar

Über den Autor:

 "15 wichtige Punkte braucht Ihre Website, damit diese 5x mehr Kunden bringt"    Enrico Schütze ist Gründer der Agentur mehr-neukunden.com und beschäftigt sich seit dem Jahr 2000 mit effizienten Wegen zur Kundengewinnung.   Er und sein Team unterstützen Selbständige, Handwerker und klein- und mittelständige Unternehmen auf dem Weg zu mehr Neukunden. So bekommen Sie 5x mehr Kunden - Hier ansehen