Google Ranking Gewinner und Verlierer und was wir daraus lernen

Geschrieben von:

Opt In Image
Gratis Download
Hier sind 85 Tipps für SOFORT mehr Interessenten und Neukunden

Geben Sie einfach Ihren Namen und Emailadresse ein und Sie erhalten den Download direkt per Email zugesendet

Ihre Daten werden niemals weitergegeben und
Sie können sich jederzeit wieder austragen







Google Ranking

Wer Kunden über Google und Co. gewinnen möchte muss sich um sein Google Ranking kümmern. Wo früher nur der PageRank zählt, so sind es heute über 200 Faktoren, die ein Google Ranking beeinflussen. Jedoch hat der Suchmaschinenanbieter nie alle Faktoren veröffentlicht. Deshalb muss man selbst ran.

Hier bekommen Sie einen Überblick über die Gewinner und Verlierer letzten Jahres. Doch noch viel wichtiger ist, was wir alle daraus lernen können.

[toc]

Was ist der PageRank?

Der PageRank-Algorithmus ist ein Verfahren, eine Menge verlinkter Dokumente, wie beispielsweise das World Wide Web, anhand ihrer Struktur zu bewerten bzw. zu gewichten. Dabei wird jedem Element ein Gewicht, der PageRank, aufgrund seiner Verlinkungsstruktur zugeordnet. Der Algorithmus wurde von Larry Page und Sergei Brin an der Stanford University entwickelt und von dieser zum Patent angemeldet. Er diente der Suchmaschine Google des von Brin und Page gegründeten Unternehmens Google Inc. als Grundlage für die Bewertung von Seiten. Auszug aus Wikipedia

Lernen wir doch etwas von den Gewinner und Verlieren beim Google Ranking des letzten Jahres

Die Verlierer im Google-Ranking

Welche Webseiten haben im vergangenen Jahr in den Google-Ergebnissen am meisten Sichtbarkeit eingebüßt? Das hat der SEO-Tool-Anbieter Sistrix untersucht – und nach der Liste der Gewinner auch eine der Verlierer veröffentlicht.

Sistrix-Verlierer

Der Sichtbarkeitsindex von Sistrix zeigt, welche Domains in den deutschen Google-Ergebnisseiten verloren haben. In dem Artikel hier wird noch ausführlicher von den Verlierer im Google Ranking gesprochen.

Die Gewinner im Google-Ranking

Welche Webseiten konnten sich im vergangenen Jahr in den Google-Ergebnissen am stärksten verbessern? Das hat der SEO-Tool-Anbieter Sistrix untersucht – und eine Liste der Gewinner veröffentlicht.

Sistrix-2013

In dem Artikel hier wird noch ausführlicher von den Verlierer im Google Ranking gesprochen. Interessant ist – Unter den Gewinner-Domains sind viele große E-Commerce-Marken.

Was können wir daraus lernen?

Ich habe schon sehr früh gelernt, dass man mit den Augen mausen soll. Oder anderes gesagt – jeder sollte sich erfolgreiche Strategien und Umsetzungen kopieren.

Als erstes sollte man sich ein optisches Bild von den Gewinnern und Verlieren des letzten Jahres machen. Ist es zeitgemäß und spricht es uns Besucher irgendwie an?

Einen großen Blick sollte man auf den Content sprich die Inhalte der Seite legen. Veröffentlicht die jeweilige Seite kurze oder lange Texte. Sind die Texte hochwertig und wirklich informierend? Wie viel Bilder werden verwendet?

Wie agieren die Gewinner und Verlierer in den sozialen Netzwerken?

Ach hier kann man sich eine Menge abschauen und einfach beobachten. Werden die Inhalte der jeweiligen Seiten weiter geteilt oder sind die likes und plusses eher mager. Wie viel Kommentare sind vorhanden?

Wie nutzen die Seiten Backlinks?

Backlinks sind auch dieses Jahr noch wichtig. Wurden früher noch in Massen Backlinks von mindere Seiten aufgebaut, so zählt heute natürlicher Linkaufbau und vor allem Qualität der Backlinks.

Wenn wir uns jetzt unsere Google Ranking Gewinner und Verliere ansehen, kann man wirklich viel zum Thema Backlinkaufbau lernen. Man muss hier keine kostenpflichtige Seo Tools zur Hand nehmen. Hier sollte es ausrechen mit solchen Tools wie domainvalue von xovi oder seitwert.de zu nutzen.

kleiner Tipp

Werfen Sie immer auch eine Auge auf Ihre Konkurrenz. So sollte man sich immer mal das Ranking der Konkurrenz ansehen und was diese noch so treibt, um bei Google ein besseres Ranking zu bekommen.

SEO-Trends für dieses Jahr

Die regelmäßigen Google-Updates sorgen dafür, dass es in der SEO-Branche nie langweilig wird. Und so wird die Suchmaschinenoptimierung auch in diesem Jahr nichts an ihrer spannenden Dynamik verlieren. Der Online-Marketing-Spezialist SoQuero nennt die fünf wichtigsten SEO-Trends für 2014. Die Marschrichtung gibt ein kleiner Vogel vor. Google konzentriert sich vermehrt darauf, Antworten auf konkrete Fragestellungen zu liefern statt nur als „Werkzeug“ für die Antwortsuche zu fungieren. Die rein technische Optimierung reicht daher längst nicht mehr aus, um im SEO noch Erfolge vermelden zu können. mehr auf  internetworld.de

Wir wünschen viel Spaß beim beobachten und erforschen

 

Bildquellen internetworld.de

 




0