Das Paretoprinzip packt dich und rüttelt dich wach

Geschrieben von:

Opt In Image
Gratis Download
Hier sind 85 Tipps für SOFORT mehr Interessenten und Neukunden

Geben Sie einfach Ihren Namen und Emailadresse ein und Sie erhalten den Download direkt per Email zugesendet

Ihre Daten werden niemals weitergegeben und
Sie können sich jederzeit wieder austragen

Paretoprinzip Beispiele – Checklisten – Downloads

Immer wieder ist in Zeitmanagement Büchern und Vorträgen etwas über das Paretoprinzip zu lesen und deshalb heute hier einige Beispiele, Anwendungen, Downloads und Checklisten dazu.

Wer die  80/20 Regel anwendet, kann Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden, setzt konsequent Prioritäten, trifft Entscheidungen, hat seine Ziele klar gesetzt und lernt, dass nicht alles perfekt sein muss und manchmal auch 80 % reichen.

Was ist das Paretoprinzip

Das Paretoprinzip, benannt nach Vilfredo Pareto (1848–1923), auch Pareto-Effekt, 80-zu-20-Regel, besagt, dass 80 % der Ergebnisse in 20 % der Gesamtzeit eines Projekts erreicht werden. Die verbleibenden 20 % der Ergebnisse benötigen 80 % der Gesamtzeit und verursachen die meiste Arbeit.

Das Pareto-Prinzip ist eine Zeitmanagement-Methode, die helfen soll, die Priorität auf die wichtigen Teile eines Vorhabens  zu legen.

Das Pareto-Prinzip, oder auch 80/20-Regel, findet vor allem  im Zeitmanagement Anwendung. 80/20-Denken bedeutet Konzentration auf das Wesentliche. 80/20 bedeutet, Konzentration auf profitable Produkte, Dienstleistungen oder Geschäfte. 80/20 bedeutet Dinge zu tun, bei denen man wesentlich mehr herausbekommt, als man hineinsteckt.

Paretoprinzip Im Alltag

Vor allem lässt sich das Pareto-Prinzip auf das Arbeits- und Zeitmanagement anwenden. Will man die oft sehr bemessene Arbeitszeit optimal nutzen, ist es hilfreich zu wissen, dass üblicherweise 20 Prozent der Tätigkeiten und Aufgaben so entscheidend sind, dass damit bereits 80 Prozent des gesamten Arbeitserfolges erzielbar sind.

Bei der Ausführung seiner Tätigkeiten im Alltag sowie im Berufsleben kann es sehr hilfreich sein, dass Pareto-Prinzip im Auge zu behalten. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass man nicht nach Perfektion strebt und immer versucht, ein Ergebnis von 100% zu erreichen.

Das Pareto Prinzip ist auch ein Hinweis zu Einfachheit, zur Konzentration auf das Wesentliche, ein Aufruf die Komplexität zu verringern oder gar nicht erst entstehen zu lassen.

Allerdings wird es immer die 80% geben, selbst wenn Sie nur noch die 20 Prozent machen, so werden auch diese wieder die 80 Prozent beinhalten. Man muss auch bedenken, dass die 80 Prozent notwendig sind, damit es die 20 Prozent geben kann.

Klingt kompliziert? Ja, aber nur die Theorie. Wenn man mal praktisch über dieses Phänomen nachdenkt, gibt es dafür ganz viele Beispiele.

Paretoprinzip Beispiele

  • Mit 20% der Waren im Sortiment eines Händlerswird 80% des Umsatzes erzielt
  • 80% der Unternehmensgewinne stammen aus 20% der Angebotspalette
  • 80% der Aktiengewinne gehen an 20% der Anleger
  • 20% aller Mängel eines Produktes führen zu 80% aller Kundenreklamationen.
  • 20% unserer Kleidung tragen wir 80% unserer Zeit.
  • 20% der Mitmenschen verursachen 80% der Probleme, Unfälle, Streitereien etc.
  • 20% der Kostenposten im Haushalt erzeugen 80% der Kosten
  • 80% eines Projektes kann man mit 20% Aufwand erreichen. (die letzten 20% erfordern aber 80% Aufwand)
  • 20% der Kunden eines Unternehmens erwirtschaften 80% des Umsatzes.
  • Im Qualitätsmanagement sind 20% der Fehlerursachen für 80% der Fehler verantwortlich
  • 20% der Kunden verursachen 80% Aufwand
  • 20% der Websites erhalten 80% der Zugriffe

Pareto Prinzip Downloads

Wir haben hier ein paar sehr gute Downloads im Netz gefunden, die das Paretoprinzip noch weiter beschreiben oder vertiefen. Klicken Sie einfach auf den Button zum runterladen. Alle Downloads sind im pdf Format.

Zum Download

Zum Download

Zum Download

Zum Download

Zum Download

Zum Download

Pareto Analyse

Zum Download

Zum Download

Checklisten

Weiterhin haben wir einige Checklisten zum Paretoprinzip gefunden, weil man mit Checklisten noch viel intensiver arbeiten kann und so schneller Ergebnisse zur Verbesserung erzielen kann.

Zur Checkliste

Zur Checkliste

Zur Checkliste

Fazit

Die Zahlen 80/20 des Pareto Prinzips  werden nicht immer ganz genau sein, aber das müssen sie auch nicht. Wichtig ist einfach nur, dass uns das Pareto-Prinzip einen Grundgedanken vermittelt, der uns sehr viele Zusammenhänge des Alltags verstehen hilft und uns eine Idee liefert, wie wir unsere Arbeit und unser Leben besser organisieren können.

Unser Tipp: Als ersten Schritt die eigenen 80-20% ermitteln und dann Entscheidungen zum Priorisieren vornehmen und eventuell unwichtige Vorhaben streichen.

 

Facebook

Kommentar

Über den Autor:

 "15 wichtige Punkte braucht Ihre Website, damit diese 5x mehr Kunden bringt"    Enrico Schütze ist Gründer der Agentur mehr-neukunden.com und beschäftigt sich seit dem Jahr 2000 mit effizienten Wegen zur Kundengewinnung.   Er und sein Team unterstützen Selbständige, Handwerker und klein- und mittelständige Unternehmen auf dem Weg zu mehr Neukunden. So bekommen Sie 5x mehr Kunden - Hier ansehen